• Gin / Genever

    Jenever oder Genever kommt aus den Niederlanden und Belgien. Den Ursprung dieses Getränks findet man im 16. Jahrhundert, Gin leitet sich aus dem Lateinischen Wort für Wacholderbeere ab. Es wird zwischen dem Ouden (alten) goldenen und Jonge (jungen) klaren Genever unterschieden, wobei hiermit das Destillationsverfahren und die Fasslagerung, nicht das Alter gemeint ist.

    Wenn man Genever und verbesserte Destillationstechnik zusammenführt, ist das Resultat Gin. Wacholder ist wohl die prominenteste Zutat dieses zumeist bläulichen Getränks, aber auch Koriander, Muskat und viele andere Aromalieferanten finden ihren Weg in die große Familie des Gins. Diese Zutaten werden im Brennvorgang zugegeben und nicht, wie sonst üblich bei Aromatisierungen, erst im Nachhinein. Im Zuge seiner Popularität in der britischen Marine erlangte der Gin in der gesamten Welt Bekanntheit und wird vor allem als Bestandteil der verschiedensten Cocktails und Longdrinks geschätzt. Das unumstrittene Zentrum der Ginbrennerei ist London, wo die Destillen auf eine über dreihundert Jahre alte Geschichte zurückblicken können.

Bestseller